Abonnieren

BDSM Klassiker und Klischees II

Irgendwas ist hier faul. Michel lässt Nesseln zum Reinsetzen aus und schwört, er könne auch zuhören. Dafür gibt Cate mal wieder bei Entscheidungsfragen keine klaren Antworten. Also irgendwie doch noch alles beim Alten.

In dieser Folge greifen wir erneut Klassiker und Klischees auf und ergänzen die Folge 31 um ein paar Thesen/Meinungen/Ansichten, die sich leicht finden lassen, wenn zu BDSM recherchiert wird.

Haben BDSMler besseren Sex und sind kommunikativer? Schlagen Dom:mes ihr gegenüber aus reiner Verachtung und Hass? Gibt es neben all den gefühllosen Dom:mes auch solche, die Emotionen zeigen? Und sind das dann vielleicht Menschen und keine Roboter?

Hört gern rein und macht euch ein eigenes Bild.

Statistik zur Verteilung der Rollen im BDSM: https://www.daten-schlag.org/umfrage/dpb1_ergebnisse04.html

Mozart-Kanon “Leck mich im Arsch”: https://de.wikipedia.org/wiki/Leck_mich_im_Arsch

Und zum Anhören: https://youtu.be/C78HBp-Youk

Mehr über die Folge lesen

Vulvagasmus & Co.

Wir sprechen übers Kommen und darüber, wie unfair verteilt die Orgasmusquote bei verschiedenen Geschlechtern ist. Darüber, dass die Vulva nicht gerade nutzerfreundlich designt ist und bei welchem Sex Menschen mit Vulva statistisch gesehen am häufigsten kommen. Außerdem thematisieren wir den Druck kommen zu müssen und die Erwartungshaltung mancher Gegenüber und wie diesem Druck entgegengewirkt werden kann.

In dieser Folge geht es um die Notwendigkeit sich selbst zu erforschen und (wie eigentlich immer) darüber, sich mit Partnerperson*en auszutauschen und Wünsche und Bedürfnisse zu kommunizieren. 

Falls ihr schon immer etwas über (Achtung Fachsprache) Schubbelrezeptoren wissen wolltet, hört unbedingt rein. Ein gewisses Interesse an Zahlen, Daten, Fakten diverser Studien solltet ihr mitbringen. Dann erfahrt ihr auch, was Veshi ist…

Der im Podcast gesuchte Orgasmus (neben klitoral, vaginal und anal) ist der zervikale Orgasmus.

Tweet zur Hysterieheilung: https://twitter.com/LessDressed/status/1520280229033426945

 Cates Toys mit (persönlicher) Orgasmusgarantie:

– Satisfyr Pro G-Spot: https://www.sinful.de/satisfyer-pro-g-punkt-rabbit-vibrator?utm_source=google&utm_medium=organic&utm_campaign=shopping&contain=1&gclid=Cj0KCQjwzqSWBhDPARIsAK38LY_HnviCYUyDMMGJDqi3wh1Qwgcp5AzKGDF7doowAhbXWyrheJSnGbAaAg-eEALw_wcB

– Womanizer 3: https://www.baumwollseil.de/Klitorisstimulator-Womanizer-Starlet-3.html?fa_dd=17

Mehr über die Folge lesen

Anfänger und Profis – Geht das?

Welche Rolle spielt die Erfahrung im BDSM? Und was passiert, wenn Sub mehr davon hat? Passt es überhaupt in die Rolle, wenn Dom:me nicht schon alles erlebt und alles ausprobiert hat? Können unerfahrene Dom:mes der Erfahrung und den Bedürfnissen von Sub überhaupt gerecht werden?

In dieser Folge geben wir Denkanstöße bezüglich dieser Konstellationen und sprechen über Strategien mit diese Art des Gefälles umzugehen. Zudem stellen wir uns die Frage, ob die Akzeptanz eines solchen Ungleichgewichts geschlechterspezifisch ist.

Zusätzlich gesteht Cate, kein Händchen für Dessous zu haben und beschließt, sich für die vergangenen Folgen an Michel zu rächen und ihn von nun an häufiger zu unterbrechen.

Mehr über die Folge lesen

BDSM-Burnout

Was passiert, wenn BDSM zur Pflicht wird und das Herz nicht mehr dabei ist?

Aus vielen verschiedenen Gründen kann das Verlangen nach einem kinky Sexleben einschlafen. In dieser Folge sprechen wir über Phasen, in denen die Lust am BDSM verflogen ist und vor allem darüber, wie damit umgegangen werden kann. Gründe, Bewältigungsstrategien und natürlich wieder über geeignete Kommunikation kommen hier zur Sprache

Außerdem unterhalten wir uns über Vor- und Nachteile der verschiedenen Knebeltypen und die Schweinerei die Wachskerzen verursachen können, wenn man sich nicht auf sie setzt, um sie sachkundig korrekt zu löschen. 
Link: Pappa ante Portas https://www.imdb.com/title/tt0102629

Mehr über die Folge lesen

Plötzlich war alles anders – Details im BDSM

In dieser Folge sprechen wir über Kleinigkeiten, die eine Situation komplett verändern können. Nuancen, die ein Setting entweder für Sub ein bisschen unangenehmer machen könnten (böser Michel) oder aus einer ursprünglich wenig reizvollen Idee einen Lustgewinn für alle Beteiligten generieren können (liebe Cate^^).

Wir unterhalten uns darüber, wie beeinflussbar ein Mindset durch das Austauschen von Materialien ist und vergleichen hierbei unter anderem Seidenschals und Jutesäcke zum Einschränken der Sicht.

Es kommt die Überlegung auf, ob es ein vaginales Äquivalent zum Cumtribute gibt und wir stellen fest, dass Cate abgesehen von Kaffee und Ketten recht günstig in der Haltung ist. Während sich Michel der alte Domhase als ein ein komplexes und unergründliches Mysterium herausstellt.

Was das alles mit abgebrühten Eichhornys zu tun hat, erfahrt ihr in dieser Folge.

Mehr über die Folge lesen

Stranger Kinks

Wie unterscheiden sich Kink und Fetisch und was bedeutet eigentlich “Wokeness”? Wir sprechen über Kinks, die vom Großteil unserer Gesellschaft als politisch unkorrekt oder moralisch verwerflich gesehen werden könnten und darüber, ob es okay ist, wenn es jemanden dennoch ‘kinkt’.

Dabei berühren wir Themen wie Sissyfication, RapePlay und Forced Bi. Zudem unterhalten wir uns über Möglichkeiten, eben diese Kinks bei der Partnerperson anzusprechen. 

Wir stellen fest, dass Cate gern Gayporn schaut, während sich Michel als Experte für BBC entpuppt. Aber was hat das alles mit Propellern und Gangbangs zu tun?

Podcast “Feel the News”: Toxic Wokeness vergiftet uns alle (https://feel-the-news.podigee.io/5-toxic-wokeness-vergiftet-uns-alle)

Mehr über die Folge lesen

Der Kick des Fremden

In dieser Folge geht es um ein Thema mit dem Cate vielleicht weniger anfangen kann, weil es nicht mit ihrem BDSM und ihren Empfindungen vereinbar ist. Dafür kann der Eisbär es umso besser verstehen und spricht Aspekte an, über die viele Menschen so oder so ähnlich auch schon nachgedacht haben.
Gibt es Spielarten die besser funktionieren, wenn es keine emotionale Bindung gibt? Wenn es (noch) keine persönlichen Überschneidungen und keine lange gemeinsame Vergangenheit gibt?
Wann ist man einander (noch) fremd genug und gibt es Unterschiede im gegenseitigen Miteinander, wenn es um Themen wie Erniedrigung, FearPlay und Schläge geht? Verändert sich der Umgang, je länger und besser man sich kennt?
Wir stellen fest, dass der Eisbär keine Psychologin ist und stellen uns die Frage, ob er im Laufe einer Beziehung seine Fiesigkeit verliert.

Madonna-Whore-Complex: http://primal-page.com/d-madonn.htm

Meredith Brooks: “Bitch” https://www.youtube.com/watch?v=_ivt_N2Zcts

Mehr über die Folge lesen

Onlinedatingdingsbums

In dieser Folge sprechen wir über die ersten Anbahnungen beim Onlinedating, über Stolpersteine bis zum ersten Treffen und Probleme danach. Wir reden über versetzt werden, über hohe Erwartungen und darüber, warum die richtige Wahl der Onlinebörse ausschlaggebend ist. 

Warum wir finden, dass Respekt und Wertschätzung der anderen Person gegenüber online genauso wichtig ist wie im realen Leben, und was wir beim Onlinedating schon erlebt haben, erfahrt ihr hier.

Michel zieht wieder mal passende Vergleiche und spricht von der Problematik mit der Henne und dem Ei. Was das mit Dating zu tun hat? Hört es euch an.

Das Veröffentlichen privater Chatverläufe:
https://twitter.com/lessdressed/status/1392749677909618688?t=u1hhnnv0itabbxgrzcfkrg&s=19

Versenden von Dick-Pics:
Hier hatten wir die aktuelle Rechtslage leider nicht richtig im Hinterkopf. Das nicht einvernehmliche Versenden von Dickpics ist strafbar und zählt (scheinbar je nach Anwalt) zur Verbreitung pornografischer Inhalte. Allerdings gibt es hier noch eine gegenteilige Meinung von einem Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht, der eben sagt, dass das Schicken der Bilde grundsätzlich erstmal keine Straftat ist. Die Folge ist ganz spannend.

Hört euch dazu mal die Kollegen von “Recht intim” an: https://rechtintim.blogs.julephosting.de/21-sexuellebelaestigungeinescontentcreators

Ihr habt ein Dickpic bekommen? Hier könnt ihr schnell und relativ unkompliziert Anzeige erstatten: https://dickstinction.com/

“Das Literarische Quartett” und der offene Vorhang: https://youtu.be/oc3xztybsnw?t=4504

“Leben des Brian”: https://youtu.be/Y5SvQlAdO3c

Mehr über die Folge lesen

BDSM Klassiker und Klischees

Besonders wer die ersten Schritten in Sachen BDSM geht, steht häufig vor einer Wand aus Klischees. Oder sind es doch in Stein gemeißelte Regeln?

In dieser Folge sprechen wir über Klassiker und Klischees aus den Bereichen Sex, Regeln wie die Kontrolle über Körperfunktionen und Schmerzen. Außerdem auch über Dinge, die bei uns schon beinahe in die Hose gegangen wären.

Wenn ihr mehr über die Jobbeschreibung von Sub wissen möchtet, seid ihr hier genau richtig. Warum es okay ist, Wünsche und Bedürfnisse zu haben und dass die nicht mit jedem Gegenüber übereinstimmen müssen, erfahrt ihr hier.

Außerdem erzählt Michel, warum er das Monster aus dem Sumpf angefeuert hat…

Mehr über die Folge lesen

Stocknüchtern oder zwei Glas Sekt? BDSM und Alkohol

Ein Thema, bei dem Cate und Michel nicht grundsätzlich einer Meinung sind und das auch allgemein vermutlich kontrovers diskutiert werden kann.

Ist ein Glas Sekt oder Wein vor und während einer Session in Ordnung? Oder sollte es beim BDSM eine Null-Promille-Grenze geben? Was macht Alkohol im Körper und ist das beim Spiel miteinander vertretbar oder vielleicht nicht?

Ist Alkohol und SSC (safe, sane, consensual) miteinander vereinbar und wie es mit der Verantwortung für sich selbst und das/die Gegenüber?

In dieser Folge zeigt Michel, dass er eindeutig der Diplomatischere von uns beiden ist und auch schonmal davon absieht, seine darum bettelnde Sub in einen Harem zu verkaufen, nachdem sie etwas getrunken hat.

Was passiert bei wie viel Promille im Körper: https://www.gesundheitsinformation.de/wie-wirkt-alkohol-und-wie-schnell-wird-er-abgebaut.html
Falco – Der Mann mit dem Koks (https://youtu.be/6rTJHzNfClw)

Mehr über die Folge lesen